Start Aktuelles
21.
Sep
2012

Kurzer Zwischenstand

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Mittlerweile sind gut 3 Wochen seit der OP vergangen und ich bin mit dem bisherigen Ergebnis ganz zufrieden. Ich gehe inzwischen schmerzfrei "stockfrei" und bin auch wieder mobil :-) Seit 2 Wochen befinde ich mich nun im Rehatraining in der Bayer Werkstatt der Fußballer unter der Leitung von Carsten Rademacher. Zusammen mit meinem Vereinskollegen Alessio Platini Menga, der sich im Juli einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, bin ich jeden Tag fleißig am Traineren. Dazu kommen die täglichen Behandlungen bei uns in der "physioteam04" Praxis. Somit ist mein Tag gut ausgefüllt und ich nutze meine Saisonpause mit "Training" ; auf dem Fahrrad, Stepper, an den Geräten oder inzwischen auch im Wasser.

Am 3.10 geht es noch einmal in die Schweiz zur Kontrolluntersuchung und dann geht es am 14.10 hoffentlich in den Urlaub. Aber bis dahin melde ich mich noch einmal bei euch.

Eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 21. September 2012 um 23:43 Uhr
 
14.
Sep
2012

Neue Bilder

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Hier findet ihr ein paar Bilder aus London. Viel Spaß beim Durchstöbern ;-)

Eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. September 2012 um 11:21 Uhr
 
03.
Sep
2012

Optimismus

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

...heißt das Stichwort für die kommenden Monate!

OptimismusIch bin inzwischen wieder zu Hause, bewege mich auf Krücken und begebe mich nun in der Heimat in bekannte Physiohände.

Herr Dr. Segesser hat in meiner Wade wohl ordentlich "aufgeräumt". Er hatte von Anfang an ein sogenanntes Logensyndrom als Hauptursache meines ganzen Übels vermutet und dieses hat sich innerhalb der Operation auch bestätigt. Durch die Einengung des Muskels in seiner "Hülle" war eine ordentliche Durchblutung nicht mehr gegeben. Das erklärt die anhaltenden und teilweise heftigen Schmerzen der Vergangenheit in meiner Wade und Achillessehne. Die Faszie des Muskels wurde geöffnet und einige Verklebungen entfernt. Jetzt hat der Muskel wieder Platz zum "Atmen" und ist hoffentlich bald wieder bereit, mich schnell über die Bahn zu tragen. Aber ich gebe ihm natürlich noch ein wenig Zeit und Ruhe, sich langsam an große Belastungen heran zu tasten.

Einen anfänglich diagnostizierten und befürchteten Längsriss der Achillessehne konnte Herr Dr. Segesser ausräumen, so dass die Achillessehne weitestgehend heil blieb und ich jetzt zuversichtlich in die nächsten Jahre Leistungssport blicken kann.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wie die Reha verläuft und wie es mir geht- spätenstens wenn ich Fäden und Krücken los bin.

Vielen, vielen Dank für all die lieben Grüße, Genesungswünsche und gedrückten Daumen! Ich habe bzw. ich freue mich über jeden Einzelnen! Gerade in solchen Zeiten lernt man zu schätzen, wer an einen denkt, zu einem steht und einen unterstützt!

Eure Jenny

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. September 2012 um 14:53 Uhr
 
30.
Aug
2012

Kurzer Zwischenbericht aus dem Krankenhaus

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

KrankenhausDie OP ist laut den Ärzten der Rennbahnklinik in Muttenz gut verlaufen. Ich durfte heute das erste Mal mein Bett in Richtung Physiotherapie verlassen. Aller Voraussicht nach darf ich morgen nach Hause und werde dann dort weiter behandelt.

Ein kurzer Gruß noch an meine Vereins- und Trainingskameraden, die gestern die große Eröffnungsfeier der Paralympics erleben durften. Ich drücke euch ganz fest die Daumen und wünsche euch maximale Erfolge!

Eure Jenny

 
26.
Aug
2012

Operation

Geschrieben von: Jennifer Oeser   

Nachdem ich am vergangenen Montag noch einmal in Muttenz war, werde ich morgen wieder dort hin fahren und mich am Dienstag von Dr.Segesser in der dortigen Rennbahnklinik operieren lassen. Nach all den Arztbesuchen der Vergangenheit hoffe ich, das Kapitel "Waden- und Achillessehenprobleme" damit abschließen zu können, wenngleich der vollständige Genesungsweg sicher kein leichter und kurzer wird.

Drückt mir die Daumen, dass am Dienstag alles gut verläuft und ich schnell wieder auf die Beine komme. Voraussichtlich bin ich ab übernächster Woche wieder in Deutschland und werde mich dann hier weiter behandeln lassen. Ich hoffe, dass ich mich dann auch wieder bei euch melden kann- hoffentlich mit positiven Nachrichten.

Euere Jenny

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Hürden
Hochsprung
Kugelstoßen
200 Meter
Weitsprung
Speerwurf
800 Meter